Menu Content/Inhalt
Home arrow Waffen Arten
Waffen Arten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Tuesday, 7. August 2007

 

Auf unseren Seiten finden sie umfassende Informationen rund um das Thema Waffen


Messer:
Das Messer wird schon seit den ersten menschlichen Konflikten verwendet. Es gehört heute neben dem Gewehr zur Standard Ausstattung eines Soldaten und ist in einigen Situationen, wie z.B. der Selbstverteidigung oder im Kampf ums Überleben, von großem Nutzen. Die meisten modernen Messer besitzen eine knapp 18 cm lange, aus rostfreiem Stahl gefertigte Klinge an der zusätzlich noch eine kleine Säge angebracht ist. In einigen Versionen sind im Griff auch noch ein Kompass und eine Angelschnur untergebracht.

 

QSZ-92 Pistole
Die 9mm QSZ-92 ist die aktuellste Handfeuerwaffe in Diensten der PLA Einheiten. Sie wurde Mitte der 90er als Ersatz für ältere Pistolen entwickelt und sollte leichter und widerstandsfähiger sein und einen geringeren Rückstoß haben. Die Pistole ist in 2 unterschiedlichen Variationen erhältlich, wobei der einzige Unterschied zwischen den beiden Modellen die Munition, die verschossen wird, ist. Das erste Modell, die QSZ-92-9, ist für 9mm Patronen gerüstet, das zweite Modell, die QSZ-92-65.8, verwendet das Kaliber 5.8mm der Chinesen.
Beide Versionen der QSZ-92 besitzen eine Schiene unter dem Lauf an der eine Taschenlampe oder ein Laserzielgerät angebracht werden kann.
Magazinkapazität:15 Schuss
Reichweite:50m
Kaliber:9 x 19mm / 5.8mm
 

Type 95 Commando Assault Rifle:
Die 5.8mm Type 95 ist die neueste Waffe in Diensten der PLA Infanterieeinheiten. Den Beschluss, eine neue Waffe zu entwickeln fasste man als die Unzufriedenheit mit der Type 87 wuchs.
Das Gehäuse ist aus Polymeren Stoffen hergestellt um das Gewicht niedrig zu halten. Der Gasdrucklader und eine Luftkühlung sorgen für eine ausreichend hohe Feuerrate und Präzision. Die Type 95 findet in der PLA unzählige Einsatzzwecke Zurzeit wird sie bei den Spezialeinheiten, Marine und Luftwaffe verwendet.
Magazinkapazität:30 Schuss
Reichweite:400m
Kaliber:5.8mm
 

Type 95 MG:
Das Type 95 MG ist leichtes MG. Anhand des Namens und des Aussehens lässt sich sofort erkennen, dass es sich dabei um eine Variante der Type 95 Assault Rifle handelt. Verändert wurde hier der Lauf, der nun etwas länger ist. Ein Zweibein vereinfacht das schießen im Liegen. Statt des 30 Schuss Stangenmagazins kommt hier eine Trommel mit 75 Schuss zum Einsatz.
Magazinkapazität:75 Schuss
Reichweite:600m
Kaliber:5.8mm
 

Ak47:
Avtomat Kalashnikov-1947, oder kurz AK-47, wurde von dem russischen Waffentechniker Mikhail Kalashnikov, nach dem die Waffe später auch benannt wurde, entwickelt. Als Vorbild diente das deutsche Sturmgewehr 44, mit dem die russischen Truppen an der Front ihre Erfahrungen gemacht hatten. Man benötigte ein Gewehr, das Distanzen zwischen 200 und 400m abdeckte, da man für diesen Bereich praktisch keine Waffen besaß.
Die Ak-47 ist sehr robust, zuverlässig und nahezu unverwüstlich und benötigt dabei nur sehr wenig Pflege. Daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass diese Waffe in nahezu allen Ländern des ehemaligen Warschauer Pakts und unzähligen weiteren Nationen zum Einsatz kommt.
Magazinkapazität:30 Schuss
Reichweite:300m- 400m
Kaliber:7,62 x 39mm
 

Type 85 Heavy Machine Gun:
Die Type 85 ist eine verbesserte Version der Typ 79 die 1983 in Serie ging und seit dem unter anderem bei Spezialeinheiten verwendet wird. Ein guter Mix aus Gewicht, Größe und Genauigkeit machen dieses SMG zu einer nicht zu unterschätzenden Waffe im Nahkampf. Sie verfügt über einen vollautomatischen und einen halbautomatischen Feuermodus, wobei letzterer dank guter Kontrollierbarkeit kaum verwendet wird.
Magazinkapazität30 Schuss
Reichweite200m
Kaliber:7,62x25mm
 

Norinco 98:
Die Chinesische Norinco ist ein Klon der amerikanischen Remington 870, die in den frühen 50ern Jahren entwickelt wurde. Anfangs nur als Jagd Waffe produziert, wurde die 870 zu einer der beliebtesten Shotguns. 1966 kaufte das US Marine-Corps mehrere tausend Stück dieser Waffe und so wurde sie schließlich auch zu einer Militärwaffe. Ihre erste Bewährungsprobe hatte die Waffe in Vietnam. In den 90er Jahren begann die chinesische Firma Norinco die 870 zu kopieren und nannte sie Norinco 98. Sie ist zur Zeit die Standard Shotgun bei den Infanterieeinheiten der PLA.
Magazinkapazität:8 Schuss
Reichweite: 
Kaliber: 
 

Eryx Raketenwerfer:
Der Eryx Raketenwerfer wurde 1994 als Gemeinschaftsprojekt zwischen Kanada und Frankreich entwickelt. Es ist ein für kurze Distanzen ausgelegtes, panzerbrechendes Raketenwerfersystem, das Infanterie Einheiten die Möglichkeit gibt, sich gegen moderne Panzer zur Wehr zu setzten. Der Eryx besteht lediglich aus einer Rakete und einer Abschussvorrichtung, die entweder geschultert oder auf einem Tripod angebracht werden kann, wodurch das ganze System sehr einfach zu transportieren ist. Die Rakete selbst kann durch einen dünnen Draht ferngelenkt werden, der Gefechtskopf an der Spitze kann bis zu 900mm Panzerung durchbrechen. Der Eryx Raketenwerfer wird heute beim französischen, kanadischen, norwegischen und brasilianischen Militär eingesetzt. Darüber hinaus wird er auch in einigen Ländern des mittleren Ostens verwendet.
 

Rauchgranaten:
Durch eine Chemische Reaktion entsteht weiser oder farbiger Rauch. Dieser dient zur Markierung bestimmter Punkte, wie z.B. einen Absetzpunkt für Hubschrauber.
 

Handgranaten
Handgranaten dienen dazu, feindliche Stellungen aus einiger Entfernung zu zerstören.
 

C4 Sprengstoff
C4, das hauptsächlich beim Militär verwendet wird, ist eine Variante des Plastiksprengstoffes und speziell dafür entworfen, möglichst großen Schaden anzurichten. C4 ist weich und formbar und kann daher auch auf rauen oder runden Oberflächen angebracht werden und so bei der Detonation einen glatten „Schnitt“ durch ein Material zu erzeugen. Ein Beispiel dafür ist das aufsprengen von schweren Stahltüren. Da C4 einen Zünder benötigt, ohne den es nicht explodieren kann, ist dieser Sprengstoff sehr sicher. Weder Kugeln noch Feuer können ihn zur Detonation bringen und er kann überall gelagert werden.
 

Minen:
Nachdem im ersten Weltkrieg die ersten Panzer auftauchten, entwickelte man die Landmine um deren Effektivität und Dominanz auf dem Schlachtfeld zu verringern. Die Minen bewährten sich während des Krieges und so wurden sie während des zweiten Weltkrieges weiterentwickelt und auf zahlreichen Schlachtfeldern in Europa und Nord-Afrika vergraben. Moderne Landminen sind kleiner, leichter und technisch gesehen den alten Modellen weit überlegen. Sie können einen Panzer oder ein Fahrzeug fahruntauglich machen oder auch komplett zerstören.
Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 29. August 2007 )
 

Newsflash

Rund 200'000 Pistolen und Sturmgewehre verschwunden!

Laut einem Sprecher des US Aussenministeriums, wird nächste Woche ein unabhängiges Team des Pentagons im Irak nach den rund 200'000 Pistolen und Sturmgewehren suchen. Sie sollen die Frage klären, wo das US Ministerium die Spur der Waffen verloren hat und ob diese allenfalls in falsche Hände gelangt sind. Die Türkei hatte in letzter Zeit vermehrt Kurdenführer beschuldigt verschiedene PKK Rebellen mit Waffen auszurüsten, die eigentlich für irakische Sicherheitskräfte gedacht waren aber dort nie ankamen.

Glaubt man einem Untersuchungsbericht des amerikanischen Kongresses sind im Irak ca. 200'000 Pistolen und Sturmgewehre verschwunden! Sie waren laut der USA für die irakische Polizei und Armee bestimmt.